Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Letzte Aktualisierung:

 

am 24.11.2021

 

um 18:45 Uhr

 

 

Aktualisiert:

Aktuelles

D-Schlauch-Workshop

Einsätze

Technik/Ausrüstung

 

 

 

Einsätze

Technik/Ausrüstung

Fahrzeuge

 Downloads der SER´en

Download Dienstplan Feuerwehr

Download Dienstplan Altersabteilung

 

Auf Social Media teilen

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Ortsbrandmeister:

Jörg Nöchel

Tel.: 04425-9906168

e.mail

 

Jugendfeuerwehrwart:

Carsten Behnk

Tel.: 04425 - 787

e.mail

CarstenCarsten

CarstenCarsten

CarstenCarsten 

 

 

Für Notfälle mit Kleintieren finden sie hier Hilfe:

Tiernotruf Friesland 
 Friesenweg 9
26434 Wangerland
 
Telefon04463 3240018

 

 

 

 

 

 

4 D-Schlauch-Workshops in Hooksiel 2021

 vielen Dank an alle Teilnehmer und Mitwirkenden es hat uns wieder sehr viel Spass gemacht.

 

Die nächsten Workshops sind geplant

am 14. Mai und am 27. August 2022

finden zwei weitere D-Schlauch Workshops statt. 

 Anfragen per mail hier!

Flyer D-Workshop-Download Mai 2022 hier!

Flyer D-Workshop-Download August 2022 hier!

 

 

 

Danke an NDS-NordlichtDanke an NDS-Nordlicht

 

  Freiwillige Feuerwehr Hooksiel - wer sind wir?

 

Wir sind die Bürgerinnen und Bürger aus Hooksiel und Umgebung, die sich in ihrer Freizeit für Schutz und Rettung der Bürger Hooksiel´s und des Wangerlandes engagieren. Wir sind 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr einsatzbereit. Wir sind eine "bunte Truppe", bei uns treffen sich Handwerker, "Schreibtischtäter", Ärzte, sowie Hausfrauen, Schüler und Azubis aus allen Berufsparten, um ihrem gemeinsamen Hobby Feuerwehr nachzugehen.
Mitmachen kann (fast) Jede und Jeder ab 16 bis 67  Jahren, dabei ist es egal welche Vorbildung wir haben, auch sogenannte "Quereinsteiger" finden immer mal wieder den Weg zu uns, der letzte Neuzugang hat sich mit 49 Jahren überlegt: "Feuerwehr das ist ne Interessante Sache da mache ich mit" er kam zum Übungsdienst bekam einen Schutzanzug zum mitmachen und stellte fest hier fühle ich mich wohl hier bleibe ich, ihr seht auch das alter spielt zum eintritt fast keine Rolle ! Dafür treffen wir uns jede Woche einmal zur Aus- und Fortbildung (hier findest Du die Termine für unsere Übungsabende die bei uns traditionell "Dienstabende" heißen). Komm einfach mal zu uns und unseren Trainingsabenden und schau dir das mal an.

 

hier in Link zu einem Artikel über den Artikel in der UB-Feuerwehr Ausgabe 07/08 2020 dort wird unser HLF etwas näher erklärt oder hier: www.feuerwehr-ub.de

 

Aktuelles

 

 hier noch ein Video aus vergangenen Tagen

 

in dieser Woche (KW35-2020) standen am Donnerstag und am Sonntag unser Atemschutzgeräteträger im Fokus wir haben den jährliche Leistungsnachweis der aktuell wegen COVID19 nicht an der FTZ in Jever erbracht werden kann, in Hooksiel erbracht. Dafür haben sich unsere Atemschutzwarte Carsten und Christian viele Gedanken gemacht um auch die nach Feuerwehrdienstvorschrift notwendigen Schwierigkeitsgrade zu erreichen. Das ist ihnen einmal mehr sehr gut gelungen, so mussten unter anderem 80m Kriechstrecke mit diversen Erschwernissen, Treppen gestiegen, Liegestütze gemacht und ein paar Schläuche gerollt unter schwerem Atemschutz werden, alle Teilnehmer haben die Vorgaben erfüllt und ihre Leistungsfähigkeit erneut unter Beweis gestellt.

 

 

am 12-06-2020  ist endlich der Dienstbetrieb wieder aufgenommen worden wenn auch mit den "Coronabedingungen" aber wir sind wieder im Ausbildungsdienst und treffen uns wieder wöchentlich:

 

 

 

 

 

wir in "Ausgehuniform" leider konnten nicht alle Kameradinnen und Kameraden am Fototermin zur Jahreshauptversammlung teilnehmenwir in "Ausgehuniform" leider konnten nicht alle Kameradinnen und Kameraden am Fototermin zur Jahreshauptversammlung teilnehmen

  

Außerdem besuchen wir vielfältige Lehrgänge in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Jever, sowie an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz. Und wenn unsere "Piepser" piepen, eilen wir alle zum Einsatz um unseren in Not geratenen Mitbürgern zur Hilfe zu eilen. Bei uns wird Teamgeist und Teamleistung groß geschrieben nur gemeinsam sind wir stark! Werde auch Du Mitglied in dem tollen Team!

 

hier ein Foto von einem Teil der Einsatzabteilung aus 2019 mit einem "Gastspieler"

 

eit 2018 besitzen wir dank des Fördervereins einen Gerätesatzabsturzsicherung und einen Gerätesatzabseilgerät diese beiden Gerätesätze müssen zusätzlich zur permanenten Aus- und Fortbildung ausgebildet werden das sind 20 Stunden zusätzliche Fortbildung pro Jahr für diese Spezial-Einsatzkräfte mit dieser Zusatzausbildung um auch weiter fit und Einsatzfähig zu bleiben alle sind hoch motiviert und mit ganz viel Spaß bei der Sache.

 

 

 

Am Freitag den 3.01.19 starteten wir ins neue Jahr mit einer Trainingseinheit zum Thema Atemschutz hier ein paar Eindrücke, und übrigens nur um Gerüchten zu entgegnen bei uns muss nicht jeder Atemschutz tragen es gibt mehr als genug Aufgaben die auch ohne Atemschutz gemacht werden müssen uns ganz wichtig sind für uns und den Einsatzerfolg. Auch beim Atemschutzeinsatz sind Leute ohne Atemschutz erforderlich die die sog. Überwachung durchführen hierbei wird der unter Atemschutz vorgehende Trupp von außen unterstützt und ihm ggf. auch noch weitere Unterstützung in die Einsatzstelle  in Form von Technik oder Personal gesandt. 

 

alles geht mit dem richtigen Anlegen der Ausrüstung losalles geht mit dem richtigen Anlegen der Ausrüstung los

 

nur im Team geht es gut, gegenseitiges anschrauben des Luftanschluß an der Atemmaskenur im Team geht es gut, gegenseitiges anschrauben des Luftanschluß an der Atemmaske

 

hier wird mit der Wärmebildkamera eine Person gesucht, um eine undurchsichtige Rauchschicht zu simulieren, belegen wir den am Helm montierten Gesichtsschutz mit Alufoliehier wird mit der Wärmebildkamera eine Person gesucht, um eine undurchsichtige Rauchschicht zu simulieren, belegen wir den am Helm montierten Gesichtsschutz mit Alufolie

hier wird auch die dazugehörige Atemschutzüberwachung geschult und trainierthier wird auch die dazugehörige Atemschutzüberwachung geschult und trainiert

 

 

 

 

Transport Haspel für SEB in Betrieb genommen:

vor kurzem konnten wir unsere SEB-Transporthaspel in Betrieb nehmen hierbei handelt es sich um eine durch uns modifizierte handelsübliche EPH eines namhaften Herstellers der leider nicht gewillt war das so zu bauen weil es "nicht geht". Wir sehen das etwas anders. (Bei dem SEB handelt es sich übrigens um eine handelsübliches SEB in einer durch uns leicht weiterentwickelten Transportfolie) die Haspel kann nun bei entsprechenden Einsatzstichworten aufgeprotzt und gegen die EPH-Schlauch ausgetauscht werden.

 

 

 EPH-Boot und EPH-Verkehr aufgeprotzt auf HLF20EPH-Boot und EPH-Verkehr aufgeprotzt auf HLF20

 

 

 

 

 

 

Ausbildungsdienst 05-07-2018

Wasserrettung im Tief mit unserem SEB

 

 

 

 

Ausbildungsdienst Selbstretten:

am 29-6-2018 konnten wir unsere erste Übung am neuen Übungsturm in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Jever durchführen, unser Gruppenführer Thomas hatte unseren neuen Gerätesatzabsturzsicherung mit Abseilgerät (eine Spende des Fördervereins) vorbereitet und so konnten wir das Selbstretten üben, im Anschluss absolvierten noch einige Atemschutzgeräteträger ihren jährlichen Pflichttermin in der Atemschutzübungsstrecke in Jever. hier ein paar Fotos:

 

 

 

Sie finden uns auch auf Facebook

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?