Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Am Freitag den 13-11-2015 gegen 10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hooksiel zu einem gesunkenen Boot in der Marina Hooksiel alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war das Boot bereits komplett auf Grund gesunken nur der Segelmast ragte aus dem Wasser heraus. Daraufhin wurde die Wehr Hohenkirchen mit Ihrem Boot und die DLRG mit einem Boot zur Unterstützung hinzu gezogen.  Da die Gefahr einer Gewässerverunreinigung durch austretendem Kraftstoff bestand wurde in Abstimmung mit der Unteren Wasserbehörde des Landreises ein Ölsperre aus der FTZ-Jever angefordert.  Diese wurde mit den nun an der Einsatzstelle befindlichen drei Booten (auch das neue Schlauchboot eine Spende vom Förderverein Freiwillige Feuerwehr Hooksiel kam zum Einsatz) um das gesunkene Boot herumgelegt. Die Bergung des Bootes übernimmt eine Fachfirma. Die ebenfalls an der Einsatzstelle befindliche Wasserschutzpolizei veranlasste noch eine Kontrolle des Bootes durch Taucher der Berufsfeuerwehr Wilhelmshaven, dabei wurden aber wie erwartet keine Personen. Nach ca. 3,5h war der Einsatz für die ca.30 Einsatzkräfte beendet.

hier ein Link zur NWZ-online

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?